JOKA Eclectic Wertung

9 Loch-After-Work Eclectic 2019

Ausschreibung

Teilnehmer:
Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder eines Golfclub mit einer maximalen EGA-Vorgabe (ehemals DGV-Stammvorgabe) von -54.

Spielform: 9-Loch Zählspieleinzel nach Stableford, die Turniere werden als After Work Turniere wochentags ausgespielt.

Das Spiel wird in mehreren Runden ausgetragen. Das Turnier ist als After-Work konzipiert. Es wird aber keine Abschlagzeit vorgegeben. Es steht dem ausrichtenden Club frei, wann er die Turniere ansetzt. Siegerehrung am Ende der Serie. Spielbedingungen: Es gelten die Offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes e.V. und die Platzregeln des austragenden Golfclubs. Das Wettspiel wird nach dem EGA-Vorgabensystem ausgerichtet.

Wertung:
Für die Eclectic-Wertung zählt das beste erzielte Ergebnis pro Loch. Spielt ein Teilnehmer nur eine Runde zählt diese. Die aktuelle Eclectic-Liste wird nach jedem Turniertag ausgehängt. Bei gleichem Ergebnis gewinnt der Spieler, der weniger Runden gespielt hat. Haben die Spieler gleich viele Runden gespielt, gewinnt die bessere Stammvorgabe. Dann entscheidet das Los. Abschläge: Damen rot – Herren gelb

Wettspielleitung:
wird vom Club gestellt

Änderungsvorbehalt:

Die Spielleitung hat in begründeten Fällen das Recht, die Ausschreibung abzuändern.

Stand: August 2018